Geboren wird nicht nur das Kind durch die Mutter,
sondern auch die Mutter durch das Kind.

-Gertrud von Le Fort-

Schwerpunkte der Betreuung im Wochenbett

Um Dir eine Betreuung mit all ihren gesundheitsfördernden und präventiven Maßnahmen zu gewährleisten, welche Dir auch seitens der Krankenkasse zustehen, bitte ich Dich, mit mir so früh wie möglich Kontakt aufzunehmen, am besten bereits während der Schwangerschaft. Die kostenlose Mutter-Kind-Pass Hebammenberatung in der 18. bis 22. Schwangerschaftswoche stellt eine ausgezeichnete Möglichkeit dar, sich über Deine Hebammenbegleitung während der Schwangerschaft, der Geburt und der Zeit des Wochenbetts zu informieren. Nutze die Gelegenheit!

 

Wochenbettbetreuung

Nach der Geburt deines Kindes und der Plazenta beginnt die Zeit des Wochenbetts, welche die ersten sechs bis acht Wochen umfasst. Es handelt sich um eine sensible und fordernde Zeit, in der Erholung, der Stillbeginn und der Aufbau der Eltern-Kind-Beziehung im Zentrum stehen. Es ist eine Phase, welche enormer körperliche, seelische und soziale Veränderungen mit sich bringt. Um Dich während dieser Zeit optimal unterstützen zu können, biete ich innerhalb meiner Tätigkeit als Wahlhebamme Hausbesuche an. 

 

Zum Betreuungsumfang zählen unter anderem:

  • die Kontrolle der kindlichen Gewichtsentwicklung
  • praktische Hilfestellungen zum Stillen bzw. Füttern
  • Neugeborenenpflege
  • Überprüfung der Rückbildungsvorgänge
  • Beckenbodensensibilisierung
  • Kontrolle und Behandlung von etwaigen Geburtsverletzungen bzw. Kaiserschnittwunden
  • Klärung auftretender Fragen und Unsicherheiten
  • was sich gerade so ergibt...

 

Softlaser-Therapie

Die Softlaser-Therapie ist eine absolut nebenwirkungsfreie Regulationstherapie. Durch den hohen Energiegehalt der Bestrahlung wird der Zellstoffwechsel aktiviert und die Selbstheilung unterstützt und beschleunigt. Die Durchblutung wird gefördert, Schmerzen gelindert, das Infektionsrisiko vermindert, Wundheilung und Abschwellung beschleunigt sowie Entzündungen vorgebeugt oder gehemmt. Ich habe bereits zahlreiche gute Erfahrungen mit dem Therapie-Laser gesammelt!

 

Einsatzbereiche des Therapielasers:

  • wunde/offene Brustwarzen
  • Milchstau und beginnende Brustentzündung
  • Wundheilungsstörung von Geburtsverletzungen
  • Behandlung schlecht heilender Kaiserschnittnarben
  • Hämorrhoidalbeschwerden
  • beginnende Nabelinfektion des Neugeborenen
  • Windeldermatitis uvm. 

 

Manuelle Lymphdrainage

Hier handelt es sich um eine sanfte aber wirkungsvolle Massage die dabei hilft, überschüssige Wasseransammlungen im Köprer abzubauen. Während der Schwangerschaft kommt es physiologischerweise zur vermehrten Wassereinlagerung im weiblichen Körper, welche im Laufe der Wochenbettzeit wieder langsam abgebaut wird. Die Manuelle Lymphdrainage fördert den Abbau dieser überschüssigen Wassereinlagerungen, kann Erleichterung bei Spannungszuständen der Brüste schaffen und sogar einen Milchstau vorbeugen. Ebenfalls kann durch diese Massagetechnik die Wundheilung von Kaiserschnittnarben unterstützt werden und Entzündungsvorgänge schneller zum Abklingen bringen. 

 

Narbenentstörung

Narben und Hautverklebungen können zu Beschwerden führen. Durch einfache Techniken mit den Fingern aber auch mit Hile eines APM-Stäbchens können gestörte Narben, wie z. B. eine Kaiserschnittnarbe, behandelt werden. Gerne zeige ich dir einfache Kniffe und Tricks, damit Du  selbst in der Lage bist, die Narbenheilung anzuregen. 

 

 

Preisübersicht meiner Leistungen

 

 

Das angesammelte theoretische und praktische Wissen aus der Ausbildung zur Heilmasseurin lasse ich zusätzlich in die Hebammenbegleitung einfließen. Es entstehen keine weiteren Kosten für Dich!

 

 

Informative Links zum Wochenbett, die Dich interessieren könnten:

Wochenbett, was ist das eigentlich?

 

Informationen zum Thema Stillen

 

Richtig essen von Anfang an!

 

Hebammenbetreuung im Überblick